Mahler -- Symphony No. 2 "Resurrection"

40,00 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Decca / ProJect
Klang 1-2 Pressung 1-2
2 LP, 180 g
ArtikelNr: PJ 00A




Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Zubin Mehta
Chor der Wiener Staatsoper unter der Leitung von Norbert Balatsch
Ileana Cotrubas - Sopran
Christa Ludwig - Mezzosopran

„Den offiziellen Gesellschaftsvertrag der Musik hatte Mahler nicht unterzeichnet: Ihm gelang die große Symphonik zu einer Stunde, die das Gelingen großer Symphonik bereits verbot.“ Dieses Diktum von Theodor W. Adorno bringt die umstürzlerische und exzessive Kraft von Gustav Mahlers Symphonien gut auf den Punkt, und in kaum einer seiner Symphonien findet sich dieses musikalische Aufbegehren so sehr verwirklicht wie in der zweiten, die die Nachwelt sehr passend „Auferstehungs-Symphonie“ betitelte. Der grandiose, Selbstzitate und Lyrikvertonungen souverän verbindende dramaturgische Bogen dieses wuchtigen Werkes wird in der vorliegenden Aufnahme mit den Wiener Philharmonikern unter Zubin Mehta von 1975 feinfühlig und äußerst konsequent umgesetzt, mit viel Raum für die Tiefen von Mahlers düsteren Abgründen, aber auch einem Gespür für seinen oft zu wenig beachteten musikalischen Humor.
Diese Universal-Produktion wird nun als ProJect-Edition neu vermarktet. wv


Titel:

1. Allegro maestoso. Mit durchaus ernstem und feierlichem Ausdruck (Original Version)
2. Andante moderato. Sehr gemächlich (Original Version)
3. Scherzo: In ruhig fliessender Bewegung (Original Version)
4. "O Röschen rot! Der Mensch liegt in grösster Not!" Sehr feierlich aber schlicht- "Urlicht" (4: "Urlicht") von "Des Knaben Wunderhorn" (von Achim & Brentano)
5a-b: Friedrich Gottlieb Klopstock - Im Tempo Des Scherzo, Wild Herausfahrend (5: Im Tempo des Scherzo)
5c-e: Friedrich Gottlieb Klopstock - Sehr Langsam Und Gedehnt (5: Im Tempo des Scherzo)