Ron Jefferson Choir -- dto.

32,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

SAM
Klang 2 Pressung 1
180 g, Mono
ArtikelNr: 46871

Lieferzeit unbekannt, derzeit nicht lieferbar Speakers Corner kann momentan nicht liefern


Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Ron Jefferson - Schlagzeug, Flöte
Buz Saviano - Gitarre
Roland Haynes - Bass
Jackie Robinson - Gesang

Aufnahmen am 23. September 1965 im Studio Acousti, Paris, Frankreich.

Dieses selbstbetitelte Album ist Zeugnis der kurzlebigen Band unter der Leitung des New Yorker Schlagzeugers Ron Jefferson während seines Aufenthalts in Paris Mitte der 60er Jahre. Nach einem ersten Album unter seinem Namen auf Pacific Jazz im Jahr 1962 unternahm das Gründungsmitglied der Gruppierungen The Jazz Modes und des Trios von Les McCann die Reise nach Übersee.
Hier verdiente er seinen Lebensunterhalt, indem er mit den populären Pianisten Errol Parker oder Hazel Scott spielte, aber sein Hauptengagement galt diesem Trio, das er mit zwei anderen US-Ausländern bildete, dem Bassisten Roland Haynes (derselbe Musiker, der als Pianist ein Album auf Black Jazz aufnahm, wie von Kirk Lightsey bestätigt wurde) und dem Gitarristen Buz Saviano. Nach einer sehr erfolgreichen Show im "Palais de Chaillot" im Jahr 1965 wurden sie zu einer Reihe von Konzerten in Dakar, Sngal, eingeladen. Nach ihrer Rückkehr schlug ihnen Polydor International diese Session vor. Welch tiefen Einfluss ihr Aufenthalt im Mutterland auf ihre Musik hatte, kann man auf dem herausragenden Stück "Africa The Beautiful" hören. Man darf den Auftritt von Ron Jefferson mit Flöte und senegalesischer Perkussion auf diesem Stück im gleichen Atemzug mit den besten afro-östlichen Exkursionen Yusef Lateefs nennen. Die Veröffentlichung des Albums war nichtsdestotrotz ein kommerzieller Misserfolg, der zur Trennung der Band und Rons Rückkehr nach New York führte, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 2007 auftrat.
Nur wenige Exemplare dieser Platte gelangten zu diesem Zeitpunkt in die Läden, und nur sehr wenige hatten die Gelegenheit, sie vor dieser legalen Neuauflage, die von den Original-MONO-Masterbändern remastert wurde, anzuhören.

Das von den Original-Bändern gemasterte und bei Pallas gepresste Album kommt auf 180g-schwerem Vinyl in einer gefütterten Innenhülle mit Label-Aufdruck und ist auf 1000 Stück limitiert.


Titel;

Side A
The Speaker (Ron Jefferson) 626
Africa The Beautiful(Ron Jefferson) 1555
Fu Yu (Ron Jefferson) 426

Side B
Every Little Bit Helps (Ron Jefferson) 2402