Salvatore Accardo -- The Master

19,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Fone
CD
ArtikelNr: FONE 037 CD

Auf Lager, sofort lieferbar

Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Salvatore Accardo - Violino Antonio Stradivari “Hart ex Francescatti 1727
Orchestra da Camera Italiana
Laura Manzini - piano

L. VAN BEETHOVEN - ROMANZA PER VIOLINO E ORCHESTRA N 2 IN FA MAGG. OP. 50
G. GERSHWIN - SUMMERTIME AND A WOMAN IS A SOMETIME THING
A. PIAZZOLLA - OBLIVION

Die Freundschaft zwischen Fone-Chef Giulio Cesare Ricci und dem Meister-Violinisten Salvatore Accardo ist für die audiophile Musikfreunde ein echter Glücksfalls: Immer wieder gelingt es Ricci, den Virtuosen gemeinsam mit seinem Orchestra da Camera Italiana vor die über jeden Zweifel erhabenen Neumann-Röhren-Mikrofone zu bekommen, und eines der genialen Fone-Projekte mit zu verwirklichen. Auf „The Master“ spielt der Meister aus einer 1727er Stradivari, mal von seinem Orchester begleitet, mal von Pianistin Laura Manzini, handverlesene Klassiker der Geigenliteratur, von Beethovens Romanza op. 50 Nr. 2 über Paganinis Capriccio Op. 1 Nr 13. bis hin zu Gershwin und Piazzolla. Aufgenommen wurde das ganze 2016 für Riccis CD-Projekt: Mit Hilfe der auch bei SACDs verwendeten DSD-Technologie (Direct Stream Signal), die mit dem 64fachen der bei normalen CDs üblichen Sample-Rate arbeitet, wurde auf „The Master“ eine Klangqualität erzielt, die im digitalen Bereich ihresgleichen sucht.


ROSSINI/CASTELNUOVO-TEDESCO FIGARO

N. PAGANINI - IL CARNEVALE DI VENEZIA OP. 10
N. PAGANINI - CAPRICCIO N 13 OP. 1 PER VIOLINO SOLO
F. KREISLER - SCH N ROSMARIN
A. PIAZZOLLA - ADIOS NONINO
F. KREISLER - LIEBESLEID
N. PAGANINI - CAPRICCIO N 24 OP. 1 PER VIOLINO SOLO