John Lee Hooker -- It Serve You Right To Suffer

72,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Impulse / Acoustic Sounds
Klang 1 Pressung 1
2 LP, 180 g, 45 rpm
ArtikelNr: AIPJ 9103
Lieferzeit unbekannt, derzeit nicht lieferbar wird nachgepresst



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
John Lee Hooker - vocals, guitar
Dickie Wells - trombone
Milt Hinton - bass
Barry Galbraith - guitar
Panama Francis - drums.

Aufnahmen 23. November 1965.

Zwei super sauber gepresste LPs, die souverän ihre Runden in 45rpm drehen und dann noch die zeitlos grandiose unendliche Blues-Musik von John Lee Hooker. "It Serve Me Right To Suffer", erstmals 1966 auf dem Impulse Label veröffentlicht, ist ein wahrlich epochales Album. Archaischer Blues vom Allerfeinsten wird hier auf acht Tracks geboten.
Der (wahrscheinlich) am 22. August 1917 in Tutwiler bei Clarksdale, Mississippi/USA und am 21. Juni 2001 in Los Altos, Kalifornien/USA ist der ungekrönte König des Delta-Blues. Mit Schlagzeuger David "Panama" Francis, Gitarrist Joe Galbreath, Bassist Milt Hinton und Posaunist William Wells hatte er für diese Produktion kongeniale Begleiter gefunden.
Mit absolutem vorwärts treibenden Groove beginnt das Werk mit "Shake It Baby". Der Boogie-King zeigt gleich wo der Mississippi-Sound-Hammer hängt. Vor dem geistigen Auge sieht man förmlich eine aufgeheizte Menge im Juke Joint tanzen. Dabei braucht Hooker nur ein paar wohlgesetzte Töne auf seiner halbakustischen E-Gitarre um diese unnachahmliche energetisch-elektrisierende Atmosphäre zu erzeugen. Seine Stimme ist mysthisch fesselnd. Diese Kombination ist unnachahmlich und auf Ewigkeit unauflöslich. "Country Boy" offenbart die Klasse der Aufnahme. Bass und Drums sind so präsent und raumfüllend, dass man nur so staunen kann. Darüber schwebt die Stimme Hookers. Hier hört man tatsächlich jede feinste Nuance. Die Riffs seiner Gitarre schneiden scharf und geben genau den richtigen Kontrapunkt. Das Titelstück "It Serve You Right To Suffer" geht tief in Hörzentrum und Seele. Noch lange hallt das Lied nach. Lange nachdem der Tonarm schon wieder arretiert ist. Auch deswegen weil hier Musik und audiophiles Klangerlebnis einmütig Hand in Hand gehen. wb


Diese Aufnahme entstammt einer Serie von Wiederveröffentlichungen des legendären Impulse Labels. Das Label Analogue Productions lässt unter der Ägide von Masteringprofi Kevin Gray bei AcoustTech in Kalifornien die analogen Masterbänder neu überarbeiten und veröffentlicht diese auf 180 g-Vinyl. Die klanglichen Fähigkeiten dieser Überarbeitungen stellen selbst die Original LPs aus den 60ern mit deutlich dynamischeren und druckvollerem Klang weit in den Schatten und sind allen bisherigenVeröffentlichungen klar überlegen.