Little Hatch -- Rock With Me Baby

72,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Analogue Productions
Klang 1 Pressung 1
2 LP, 45 rpm, 180 g
ArtikelNr: AAPO 2012-45
Lieferzeit unbekannt, derzeit nicht lieferbar



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Little Hatch - vocals, harmonica
Ron Edwards - slide guitar
Jimmy D. Lane - ac. & dobro guitar.

Aufnahmen 27. - 29. März 1999 in den Blue Heaven Studios in Salina, Kansas, USA.

Zwei LPs voll mit astreinem Mississippi-Blues gibt es von Little Hatch. Der Vollblut-Bluesmusiker Provine „Little“ Hatch wurde am 25. Oktober 1921 in Sledge, Mississippi, USA, geboren und verstarb am 14. Januar 2003 in El Dorado Springs, Missouri, USA. Dazwischen gab es ein Leben mit vielen Ups and Downs und einer Menge Musik. Die Plattenfirma APO Records hat ein aufregendes Zeugnis darüber aufgezeichnet. Schon der Opener, das Original und Titeltrack „Rock With Me Baby“, gibt die Richtung vor. Herrlich die Akustik-Gitarre von Jimmy D. Lane. Lane ist übrigens der Sohn des bekannten Blues-Musikers Jimmy Rogers. Voller Verve und Groove treibt er den Song voran. Er erzeugt zudem ein richtiges Swing-Feeling. Gefühlvoll und voll im Down-South-Feeling die Slide-Gitarre von Ron Edwards. Hatchs Stimme klingt wie tausend Whiskey-Fässer. Seine Mundharmonika wie zwei Dampflokomotiven, die einen schweren Güterzug durch Louisiana ziehen. Magmaschwer kommt „Help Me“. Der Sonnyboy-Williams-Klassiker kommt hier voller Inbrunst und Inspiration. Die beiden Gitarren bilden zu zweit eine Little-Great-Big-Blues-Band. Das Solo von Lane hat soviel Tiefe. Kaum vorstellbar, dass die Slide-Gitarre von Edwards das noch steigern kann. Aber Edwards ist immerhin in die Lehre gegangen bei den Blues-Legenden Houston Steakhouse und J. B. Hutto. Ganz großes (Musik-)Kino. Dabei ist der Sound so unendlich perfekt. Zum einen low down dirty, zum anderen aber auch in voller High-End-Auflösung. Das ist richtig beeindruckend. Das ist schon die vollendete Quadratur des Klang-Kreises. Dabei reichen zwei Gitarren, eine Stimme und eine Mundharmonika um ein Highlight-Doppel-Album zu kreieren. Die Walter-Jacobs-Komposition „Everything's Gonna Be Alright“ steht eindrucksvoll Pate dafür. Hatch hat diese immens gereifte, tiefe Blues-Stimme. Das erzeugt so viel Emotionen, wie dies nur beim Blues geht.
Bittersüß das Slide-Solo von Edwards. Die Riffs, die Lane dazu spielt, prägen sich ein. Die rauchige Mundharmonika schwebt dazu im Hörraum und versetzt uns in einen Juke-Joint mitten im Mississippi-Blues-Delta. Der Willie-Dixon-Klassiker „Mellow Down Easy“ bekommt hier ganz neues Leben eingehaucht und klingt unnachahmlich geschlossen. Alle Feinheiten sind hier zu hören. Das liegt auch an der hervorragenden Aufnahme in den Blue Heaven Studios in Salina, Kansas, USA. Aufgenommen wurde das Album vom 27. bis 29. März 1999. Der Toningenieur Katsuhiko Naito hat hier alles richtig gemacht. Den formvollendeten Sound masterte schließlich noch Kevin Gray bei AcousTech-Mastering. Mit der Eigenkomposition "Country Blues", einem wunderschönen Instrumental, verlässt uns Hatch nach insgesamt zwölf Masterpieces in Sachen Blues. Die Musik wirkt dabei noch lange nach in den Gehörgängen, in Herz und Seele. Dieses Album ist eine Top-Empfehlung für Blues-Fans, Musik-Freunde und Genießer von High End-Sound. Die Edition kommt im stabilen Karton-Schuber mit beeindruckenden Schwarzweiß-Foto-Portraits. Beigelegt ist ein 8-seitiges Booklet im CD-Format mit tollen Hintergrund-Infos und weiteren Fotos. Gefütterte Innenhüllen sind hier eine Selbstverständlichkeit. wb

Mastering durch Kevin Gray bei AcousTech-Mastering.
Gepresst bei Quality Record Pressings auf 200 g schwerem Vinyl. wb