Neil Young -- This Note's For You

26,00 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Reprise
Klang 1-2 Pressung 1-2
150 g
ArtikelNr: 9257191

Lieferzeit unbekannt, derzeit nicht lieferbar


Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Ursprünglich erschien das Neil Young Album "This Note's For You" mit der Künstlerangabe Neil Young And The Bluenotes. Aufgrund von Rechtsstreitigkeiten musste Young die Bluenotes aus dem Titel streichen. Das 16. Studioalbum des kanadisch-amerikanischen Songwriters enthält zehn Eigenkompositionen, die wieder neue Aspekte seines kreativen Outputs offenbar(t)en. Mit dieser LP geht er auch wieder zurück zu seinen Label-Roots "Reprise Records", nachdem er zuvor mit "Geffen Records" eher rockige Pfade betrat. Veröffentlicht wurde es am 11. April 1988. Das Cover zeigt den Hintereingang von "200 Block Of Main Street Winnipeg", wo sich das Blue-Note-Cafe befand. Young trat dort öfter unangekündigt auf, wenn er in Winnipeg, Kanada, war. Aufgenommen wurde die Scheibe in der Zeit von November 1987 bis Januar 1988 im Studio Instrument Rentals, Hollywood, Kalifornien, USA. Young setzte sich auf dieser LP mit der zunehmenden Kommerzialisierung des Rock'n'Roll-Business auseinander, insbesondere bezügl. des zunehmenden Sponsorings von Konzertereignissen. Diese LP ist betont blueslastig. Das beweist gleich der Opener "Ten Men Workin'". Satte Bläsersätze strukturien diesen Blues-Shuffle. Young shoutet seine Message mit voller Inbrunst. Selten hörte man ihn mit solchem Soul auf seiner E-Gitarre solieren. Frank (Pancho) Sampedro spielt dazu eine wunderbar warme Orgel. Bassist Rick Rosas und Drummer Chad Cromwell moven und grooven mit höchster rhythmischer Energie. "Twilight" kommt schon fast im für Young ungewohnt jazzigen Big Band Gewand. Der Song ist richtig Klasse. Gerade die Dialoge zwischen Young's E-Gitarre und dem Saxophon von Steve Lawrence sind mega-spannend. Diese LP ist ein wahres Kleinod an Musikalität und Klang. Der Gesamtsound ist voll analog und weit weg vom typischen 80er Synthetik-Plastik-Sound. Ein Geheimtipp, der mit bedruckter Innenhülle inklusive aller Lyrics kommt. wb