Kari Ikonen -- Impressions, Improvisations and Compositions

28,00 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Ozella
Klang 1 Pressung 1
180 g
ArtikelNr: OZ 1097

Auf Lager, sofort lieferbar

Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Kari Ikonen - Klavier

Aufnahmen im August 2019 in Helsinki.

Edel ist diese Edition aus dem Hause Ozella Music. Ein wertiges Klappcover mit einem Kunstwerk „Blue (Details)“ von Wassily Kaninsky. Beherbergt werden 180 Gramm feinstes audiophiles Vinyl. Aufgenommen im August 2019 wurde das Werk im Heim des Künstlers in Helsinki, Finnland. Dabei hat sich der Ausnahme-Pianist Kari Ikonen selbst um die Aufnahme gekümmert. Abgemischt wurde das Werk von Johannes Lundberg in Göteburg, Schweden, im Studio Epidemin. Den klanglichen Feinschliff erhielt die limitierte Auflage beim Mastering durch Hans-Jörg Mauksch bei Pauler Acoustics in Northeim, Deutschland. Die zwölf Lieder sind bis auf eine Ausnahme, „Pinocchio“ von Wayne Shorter, Eigenkompositionen. Und das sagt Ikonen selber: „Wassily Kandinsky, einer meiner Lieblingsmaler, teilte seine Bilder in drei Kategorien ein: Impressionen, Improvisationen und Kompositionen.“ So ist auch der Aufbau dieses Albums entsprechend seinem Titel. Dabei setzt der renommierte finnische Pianist und Komponist Kari Ikonen, Jahrgang 1973, raffinierte Techniken ein.
So kommt das einzigartige Maqiano, Ikonens eigene Erfindung, ein völlig innovatives, installierbares Gerät, das es ihm erlaubt, die Maqamat (=Arabische Skalen) und andere Mikro-Intervalle auf dem Flügel zu spielen. Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich Ikonen mit arabischer, nahöstlicher und türkischer Musik. Und er hat zwei gute Händchen diese Erfahrungen in seine Musik zu integrieren. „Maqtuah On Maqam Rast“ ist ein sehr beeindruckendes Beispiel dafür. Ikonen Interpretiert dieses Stück mit soviel Raffinesse, Verve und Leidenschaft, dass es einen richtig fesselt. Seine Improvisationskunst ist außerordentlich. Das Wayne-Shorter-Cover „Pinocchio“ ist geprägt von höchster Musikalität und extremer spielerischer Professionalität, gepaart mit enormer Sensibilität. Diese LP ist zwingend empfehlenswert. wb