Paul Chambers -- Bass On Top

38,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Blue Note / Tone Poet Vinyl
Klang 1 Pressung 1
180 g
ArtikelNr: 0718488

Auf Lager, sofort lieferbar

Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Hier stehen der Kontrabass und sein Spieler mächtig und klangvoll im Mittelpunkt der tiefen Töne. Konsequenterweise lautet der Titel des Albums „Bass On Top“. Sechs prächtige Songs werden dabei vom Paul Chambers Quartet intoniert. Mit Kenny Burrell an der Gitarre, Hank Jones am Piano, Art Taylor am Schlagzeug hat Mastermind Paul Chambers einfühlsame, hochinspirierte und kreative Mitmusiker gefunden. Klanglich und verpackungstechnisch haben die Spezialisten von Tone Poet diese Blue-Note-Record-LP aus dem Jahre 1957 mit viel Liebe zum Detail veröffentlicht. Der legendäre „Tone Poet“ Joe Harley (Music Matters) kuratierte und betreute mit viel Sachverstand die Pressung. Gemastert wurde dabei vollständig analog von den Original-Masterbändern. Die exquisite 180-Gramm-Vinyl-Edition kommt in einer superedlen Verpackung. Das Originalcover wird als schweres, laminiertes Klappcover faksimiliert. Dabei wird die Tip-On-Sleeve-Hüllenfertigung angewendet. Wie früher in den 50er- und 60er-Jahren wird auch hier eine stabile Papp-Grundlage mit glänzend laminierter Oberfläche verbunden. Das Mastering von den Original-Masterbändern erfolgte durch Kevin Gray bei Cohearent Audio. Gepresst wurde bei RTI auf 180 g schwerem Vinyl. Beim Eröffnungsstück „Yesterdays“ kann man diese Qualität unschwer nachhören und nachempfinden. So wie Chambers da mit dem Bogen den Kontrabass streicht und Burrell in einen spannenden Dialog einsteigt, ist das schon ganz großes Musik-, Jazz- und Klang-Kino. Und wie herrlich fängt das Stück dann mit Piano-Begleitung und Drums zu swingen an. Die Aufnahme ist so perfekt, dass man jede einzelne Faser des Besens zu spüren meint mit dem Taylor seine Snare spielt. Unbeschreiblich. MUSS man hören! Diese LP macht unendlich Spaß und wird bestimmt auch ein viel gespielter und geschätzter Anlagen- und Boxen-Tester. wb
Mastering von den Original-Masterbändern durch Kevin Gray bei Cohearent Audio. Gepresst bei RTI auf 180 g schwerem Vinyl. wb

Mastering von den Original-Masterbändern durch Kevin Gray bei Cohearent Audio. Gepresst bei RTI auf 180 g schwerem Vinyl. wb


Titel:

Side A:
1. Yesterdays
2. You'd Be So Nice To Come Home To
3. Chasin' The Bird

Side B:
1. Dear Old Stockholm
2. The Theme
3. Confessin'