Charles & The Marvels Lloyd -- Tone Poem

58,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Blue Note / Tone Poet Vinyl
Klang 1 Pressung 1
2 LP, 180 g
ArtikelNr: 3526343
Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Charles Lloyd - Saxofon
Bill Frisell - Gitarre
Greg Leisz - Pedal-Steel-Gitarre
Reuben Rogers - Bass
Eric Harland - Schlagzeug

Tone Poet und Blue Note in Vinyl-Union, das verspricht schon mit absoluter Selbstverständlichkeit Klangvergnügen in der Meisterklasse. Und das gleich in doppelter Hinsicht, da das neue Werk des 83-jährigen Jazz- und Fusion-Saxophonisten Charles Lloyd „Tone Poem“ gleich auf zwei sauber gepressten Vinyl-Scheiben vorliegt. Satte 500 Gramm hält man inkl. Klappcover in den Händen. Und so wertig und aufwändig die Pressung und das Package ist, so gehaltvoll ist die Musik, die aus den Rillen tönt. Die Vielschichtigkeit und das ausgefuchste Arrangement machen „Peace“ zu einer wahren Musikperle. Aufregend-souverän ist der Gitarrensound von Bill Frisell. Seine Melodieführung ist atemberaubend. Schlagzeuger Eric Harland spielt ein maximal inspiriertes und höchstkreatives Drum-Set und macht aus dem Rhythmus-Instrument ein super spannendes Solo-Instrument. Charles Lloyd erzählt auf seinem Tenorsaxophon wundervolle Geschichten, die aus dem Zentrum seiner Seele kommen. In einem Interview sagte der in Memphis, Tennessee, USA, geborene Herz-Musiker einst: „Ich träume von einer friedvollen Welt und Musik ist die beste Möglichkeit, an diesem Traum zu arbeiten“. Genauso klingt der Song. Das balladeske „Anthem“ nimmt einen vom ersten Ton an gefangen. Die Steel-Guitar von Greg Leisz schwebt majestätisch durch den Hörraum. So macht Musikhören richtig Freude. Bluesig-kraftvoll kommt „Ramblin“. Das Zusammenspiel der Band, der „Marvels“, ist gigantisch. Herrlich hier auch das lyrische Saxophon von Lloyd. Und DIESER Klang. Der Tone Poet Joe Harley hat wieder ganze Arbeit geleistet. Dieses Werk ist ein Must Have, nicht nur für Jazz-Fans. wb



Titel:

Tracklist:

1 Peace
2 Ramblin
3 Anthem
4 Dismal Swamp
5 Tone Poem
6 Monks Mood
7 Ay Amor (Live)
8 Lady Gabor
9 Prayer