Martin Stadtfeld -- Piano Songbook

26,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Sony Classics
Klang 1-2 Pressung 1-2
2 LP
ArtikelNr: 9815981
Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Im Frühjahr 2021 hat der Starpianist Martin Stadtfeld ein musikalisches Leuchtfeuer für Entschleunigung und Klarheit in die Welt gesetzt, mit der Doppel-LP „Piano Songbook“ .
Es handelt sich um 31 „Songs“ (bestehend aus 21 Variationen von Bach bis Vivaldi und zehn eigenen Kompositionen), kaum eines länger als vier Minuten. Damit beweist er eindrucksvoll, dass hochkomplexe Origialkompositionen, mit sensibler Einfachheit für das Klavier umgestaltet, eine faszinierende Intensität entwickeln und die Zuhörer in ihren Bann ziehen.

„Wegkommen von der Überfrachtung und dem Zwang, immer noch eins draufsetzen zu wollen“, so beschreibt der Martin Stadtfeld in einem Interview den Gedanken hinter seinem „Piano Songbook“.
Ausgangsmaterial sind eine Reihe bekannter Stücke von Händel, Bach, Mozart, Vivaldi, Dvok und Beethoven. Stadtfeld kleidet sie neu ein und erzeugt überraschende und intensive Ergebnisse.

Und trotz aller gegebenen Schlichtheit und Kürze tragen die musikalischen Neudeutungen alle einen sehr individuellen Stempel. Etwa Händels mittlerweile als Hymne der Fußball-Champions League zweckentfremdeter „Zadok the Priest“, bei dem sich Stadtfeld vom archaischen Bombast verabschiedet und eine sehr elegische Version vorstellt. Oder ein Thema aus Beethovens „Eroica“, das hier zum „Folk Song“ mutiert.
Die Musikgeschichte zeigt, dass die meisten Bearbeiter oft wilde Variationen zu erstellen, um die eigene Fingerfertigkeit auszustellen. In dieser Hinsicht muss Stadtfeld nichts mehr beweisen.
Er bietet auf dem Album eine sowohl verständliche als auch intensive Musik an.

Bei Stadtfelds eigenen Werke, die das Album abrunden, greift er ebenfalls auf alte Formen (Schlaflied, Choral oder Marsch) zurück und fügt sie damit harmonisch in den Kontext ein.
Spielbar sollten die Stücke dabei nicht nur für ihn sein. Mit seinem „Piano Songbook“ will Stadtfeld nicht zuletzt auch dazu anregen, sich vielleicht auch selber mal wieder ans Klavier zu setzen. Und so erscheint parallel zur CD ebenfalls eine Noten-Ausgabe beim Schott-Verlag.

Die direkt in die Gefühlsregionen des Körpers eindringende Musik von Martin Stadtfelds „Piano Songbook“ bietet die Chance, dass sich jede und jeder auf sich selbst besinnen und zur Ruhe finden kann sozusagen als Kontrapunkt zur Aufgeregtheit dieser Zeiten.


Titel:

1 Hymn (nach Händels Zadok der Priester HWV 258). 2:14
2 Never alone (nach Bist Du bei mir aus Bachs Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach) 0:42
3 Shepherd's song (nach Schafe können sicher weiden aus Bachs Was mir behagt, ist nur die muntre Jagd! BWV 208) 1:54
4 Nature song (nach Beethovens Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“) 1:39
5 Organ piece (nach Bachs Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564) 2:20
6 Study (nach Schumanns Die Rose, die Lilie, die Taube, die Sonne) 0:29
7 Organ piece (nach Bachs Triosonate für Orgel Nr. 5 C-Dur BWV 529) 2:18
8 Choral (nach Schumanns Aus meinen Tränen sprießen) 1:07
9 Siciliano (nach Erbarme Dich aus Bachs Matthäus-Passion BWV 244). 2:05
10 Hymn (nach Händels Zadok der Priester HWV 258) 2:57
11 New song (nach Bachs Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 225). 0:57
12 Folk song (nach Dumka aus Dvoraks Quintett für Klavier und Streichquartett A-Dur op. 81). 2:55
13 Passacaglia (nach Crucifixus aus Bachs Messe h-moll BWV 232). 1:54
14 Night song (nach Schuberts Nachtstück (Wenn über Berge sich der Nebel kämpft) op. 36 Nr. 2 D 672) 2:10
15 Aria (nach Sovente il sole aus Vivaldis Andromeda liberata). 2:25
16 Bach meets Vivaldi (nach Sovente il sole aus Vivaldis Andromeda liberata). 1:24
17 Canon (nach Ich folge Dir gleichfalls aus Bachs Johannes-Passion BWV 245) 1:07
18 Lamento (nach When I am laid in earth aus Purcells Dido and Aeneas Z 626) 2:00
19 Folk song (nach Beethovens Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“) 0:39
20 Variation (nach Marsch der Priester aus Mozarts Die Zauberflöte KV 620) 4:26
21 Lullaby 0:45
22 Choral 1:18
23 Old song 2:09
24 Passacaille 2:07
25 Minuet 1:47
26 Eichendorff song 1:22
27 Natural loud 1:12
28 Choral 1:10
29 March 1:58
30 Lullaby 1:49
31 Encore (nach Jesus bleibet meine Freude aus Bachs Herz und Mund und Tat und Leben BWV 147) 2:19