Charles Mingus -- Mingus Mingus Mingus Mingus Mingus

39,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Verve / Acoustic Sounds
Klang 1 Pressung 1
180 g
ArtikelNr: V 6010
Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Charles Mingus - bass, piano
Jaki Byard - piano
Eddie Preston / Richard Williams / Rolf Ericson - trumpet
Booker Ervin - tenor sax.
Eric Dolphy - alto sax., flute
Charlie Mariano - alto sax.
Jerome Richardson - sopran & baritone sax., flute
Dick Hafer - tenor sax., clarinet, flute
Britt Woodman / Quentin Jackson - trombone
Don Butterfield - tuba
Jay Berliner - guitar
Walter Perkins / Danny Richmond - drums.

Aufnahmen 20. Januar und 20. September 1963.

Bei dem renommierten Label Acoustic Sounds ist soeben wieder mit Charles Mingus „Mingus Mingus Mingus Mingus Mingus“ ein echtes audiophiles Vinyl-Schmankerl der Verve-Reihe in der Acoustic-Sounds-Series erschienen. Es war Mingus zweite LP, die er für Impulse! einspielte. Diese Aufnahme, 1963 produziert vom Impulse! A&R-Direktor Bob Thiele, ist ein Paradebeispiel des talentierten Charles Mingus als Bassist, Pianist und Komponist. Dass diese LP zu den Meisterleistungen des Musikers, Komponisten und Arrangeurs Charlie Mingus zählt, ist ja hinlänglich bekannt. Auf der Scheibe sind zwei seiner absolut größten Kompositionen mit „Celia“ und dem furiosen „Better Get Hit In Yo' Soul“ enthalten. Ausserdem gibt es darauf eine klasse Interpretation von Duke Ellingtons „Mood Indigo.“ Der Bandleader, Bassist und Pianist zeigte sich hier mit seinem vielköpfigen Ensemble bei bester Spiellaune und Leidenschaft. Herausragend gespielt ist das Alt-Saxophon von Charlie Mariano bei „I X Love“. Auch die Gitarrenarbeit von Jay Berliner lässt sich sehr gut auf dieser sauber gepressten Edel-Edition hören. Dem Meister selbst zu lauschen, wie er kongenial mit dem Schlagzeuger Dannie Richmond agiert, ist ein absolutes Hörerlebnis, gerade auch deswegen, weil es perfekt harmoniert, spannungsgeladen-dynamisch ist und hervorragend klingt. Ihre Anlage und ihre Ohren werden große Freude daran haben und über den extraordinären Big-Band-Sound staunen. Aber auch die Optik stimmt. Die von den originalen analogen Bändern überspielte und gemasterte 180-Gramm-Pressung kommt im luxuriös gestalteten Hochglanz-Klappcover. wb

close

Wunschzettel