Christoph Bouet -- Hollywood

27,90 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Stockroom Recordings
Klang 1 Pressung 1
180 g
ArtikelNr: 1301-05
Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Die Multi-Art- & Music-Edition „Hollywood“ von Christoph Bouet ist der absolute Hammer. Es ist ein Gesamtkunstwerk! Und das in jeder Hinsicht. Bouet hat sich inzwischen fast schon so etwas wie Legenden-Status erarbeitet. Seine vier Vorgänger-Alben sind heiß begehrt, gesucht und werden zu Höchstpreisen auf eBay und Discogs gehandelt, vor allem dann, wenn eine Zeichnung bzw. ein Polaroid-Foto mit dabei ist.
Es ist eine richtige Freude. die verschiedenen Versionen dieser außergewöhnlichen LP hier vorzustellen. Allen gemeinsam ist ein wertiges, hoch-ästhetisches Klappcover. Die Schalplatten kommen allesamt in 180-Gramm-Pressung. Zusätzlich enthalten alle LPs ein wirklich super schön aufgemachtes 16-Seiten-Booklet mit Abbildungen der Zeichnungen und Polaroids und wertvolle Hintergrundinfos. Nun zu den verschiedenen Auflage-Varianten: Die Erstauflage der Standard-LP ist limitiert auf 500 Exemplare. Die White-Edition gibt es 333 Mal mit A3-Poster und signierter Postkarte. Die Black-Edition ist limitiert auf 77 Exemplare mit A3-Poster und Beileger mit Zeichnungen, handsignierter Postkarte und Original-Tuschezeichnung (20 x 20 cm) mit Passepartout. Von der Gold-Edition gibt es 33 Exemplare. Neben signierter Postkarte, Poster in A3, Beileger mit Zeichnungen, einer deutlich größeren, aufwändigeren, lavierten Original-Tuschezeichnung (30 x 30 cm) gibt es noch ein Original-Polaroid-Foto. Lediglich 13 LPs sind in der nur beim Künstler direkt erhältlichen Custom-Gold-Edition erschienen. Diese enthält zusätzlich zu allen Extras noch eine Bleistiftzeichnung (20x 20cm). Die Zeichnungen sind absolut genial. Sie präsentieren sich auf höchstem künstlerischen Niveau und werden in ein paar Jahren mit Sicherheit für ein Vielfaches gehandelt werden. Die Motive sind Musiker und Publikums-Szenen aus dem legendären Woodstock-Film. Außerdem gibt es Motive von Sharon Tate und Szenen aus „Rosemarys Baby“ und „Easy Rider“. Die Polaroids bilden vorrangig Laurel- und Topanga-Canyon und Hollywood ab.
Doch nun zur Musik. Bouet hat die ganze Schallplatte fast im Alleingang, besser Alleinklang aufgenommen. So präsentiert er sich als Sänger mit einer enorm ausdruckstarken, wandlungsfähigen Stimme. Er spielt auf der LP sowohl elektrische als auch akustische Gitarren. Zudem lässt er seinen Stainless-Steel-Bar gekonnt über die Pedal-Steel-Guitar gleiten. In Personalunion sorgt er auch mit Bass und Schlagzeug für den richtigen Groove. Abgerundet wird das Ganze noch mit dem Einsatz von Piano, Wurlitzer und Mundharmonika. Lediglich bei jeweils 2 Stücken kommen die Schlagzeuger H. (Hausfreund) Semanski und Lars Jähner zum Einsatz. Herrlich, wie warm und voll analog die Akustik-Gitarre beim Opener, dem Titeltrack, klingt. Bouets Stimme verbreitet absolutes Westcoast-Feeling. Eine sparsame, aber umso präsentere Mundharmonika erklingt voller Sehnsucht. Der Harmoniegesang ist auf allerhöchstem Niveau. Das countryeske "Here And There" ist geprägt von enormer Dynamik und offenbart die audiophile Güte der Aufnahmen und Pressung. In bester Folk-Tradition ist "On The Road". Auch hier gehen Hoch-Klang Hand in Hand, bzw. Ton in Ton, mit ausgereifter Musikalität. Bouet singt hier aus den Untiefen seiner Seele. Erstaunlich mit welcher Professionalität er seine Instrumente beherrscht. Das Drum-Set drückt richtig. Die Musik und der Sound der Endsechziger erfährt hier ein sehr gelungenes Retro. "Hey Man (This Ain't No Place For Me)" ist hochemotional und geht voll ins Herz. Die weichen Major-Akkorde verleihen dem Song enorme Intensität. Das Mastering und der Lackschnitt erfolgte auf einer Neumann-Maschine in den Emil Berliner Studios in Berlin durch Rainer Maillard. Und das lässt sich wirklich exzellent hören! Besser wie auf dieser Edel-Edition kann man die Jahre 1968 und 1969 nicht darstellen. Absolut empfehlenswert. bj

Die Erstauflage der Standard-LP ist auf 500 Stück limitiert und mit Booklet.

Alle Songs geschrieben, gespielt und direkt aufgenommen von Christoph Bouet.
Aufgenommen wurde im Teatax Studio in Magdeburg. Es liegt in einer ehemaligen Panzerwerkstatt.
Mastering und Lackschnitt sind meisterlich gefertigt auf einer Neumann-Maschine in den Emil-Berliner-Studios durch Rainer Maillard. Gepresst wurde gewohnt qualitativ hochwertig bei Pallas in Hannover, Deutschland. Natürlich auf sauberem180-Gramm-Vinyl. Der ausgewogen profunde Mix ist von Hannes Bieger.
Christoph Bouet, Jahrgang 1974, ist der erfolgreichste Pleinair-Maler Deutschlands und ein begnadeter Vollblut-Musiker. Er ist mit seinen Werken in vielen renommierten Sammlungen Europas und den USA vertreten und seine Ausstellungen sind regelmäßig ausverkauft.


Titel:

Seite 1:
1. Hollywood
2. Here And There
3. Hole In The Sky
4. The Sun
5. Who Gets Your Love

Seite 2:
6. On The Road
7. Hey Man (This Aint No Place For Me)
8. California Life
9. Rise
10. Western
close

Wunschzettel