Calling Cadence -- Calling Cadence

45,00 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Hi-Res Records
Klang 1 Pressung 1
180 g
ArtikelNr: HRR 1
Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Diese voll analoge Schallplatte ist ein besonderes klangliches und musikalisches Highlight. Und es ist unser absolutes Monats-Highlight. Schon der Opener „Throw My Body“ flasht den Hörer dieser LP. Fast meint man, man höre den jungen Robert Plant von Led Zeppelin. Aber nein, die Vocals kommen von der Band Cadence Calling. Und die sind richtig gut und haben ihren ganz eigenen Style. Oscar Jesus Bulgarins Akustik-Gitarre hat einen solch guten Klang; Und natürlich wird sie auch super intoniert. Wer auch immer die Mundharmonika spielt - kann man leider dem Cover bzw. Innersleeve nicht entnehmen - hat ein großartiges Gefühl. Die High-Quality-(HQ)-180-Gramm-Pressung lässt die angezerrte, rauchige Harp richtig gut klingen. Die Groovemeister Josh Adams am Schlagzeug und Bassist Elijah Thompson treiben den Song straight voran. Es tut richtig gut, wieder einmal eine All-Analog-Recording-, Mixing- & Mastering-Schallplatte in Händen zu halten. Und noch besser ist es, sie auf den Plattenteller zu legen, den Tonarm runterzulassen und die hochinspirierte Musik zu genießen und dem Voll-Klang zu lauschen. Die Entsagung von jeglichen Computereinsatz verleiht dem Werk große analoge Wärme. Rhythmisch total raffiniert ist „Good Day“. Danny Kevin und David Moyer aka DD Horns steuern präzise, sauber klingende Bläsersätze bei. „Just The Way It Goes“, eine Komposition von Oscar Jesus Bulgarins, verbreitet voll relaxtes California-Westcoast-Feeling. Mitchell Yoshida spielt dazu ein lässiges E-Piano. Das Mastering von Kevin Gray bei Cohearent Audio lässt das alles final audiophil klingen. Gepresst wurde in der Qualitätsschmiede bei RTI. Man höre sich nur an, wie crisp das Akustik-Gitarren-Solo aus den Stereoboxen kommt. Einer der Höhepunkte der Schallplatte ist die zärtlich-melancholische Ballade „Burn These Blues“. Die Lyrics zeugen von hoher Poesie. Selbstverständlich sind alle Texte auf der Innenhülle abgedruckt. Eine wunderschön-warme Orgel von Yoshida lässt den Song schweben. Das ist ganz großes Emotions- und Sound-Kino. California Bartender wird wunderschön gesungen von der Vokal-Artistin Rae Cole. Ihre Stimme hat einen ganz besonders intensiven Ausdruck. Dass das alles so lebendig und authentisch klingt, hat damit zu tun, dass fast alles Live-To-Tape eingespielt wurde. Und das ist eine große Herausforderung, da Änderungen später nicht mehr möglich sind. In Absprache mit der Band entschieden dann David Swartz and Matt Linesh vom bekannten Hi-Res Music-Label, welche Version für die Schallplatte letztendlich genommen wird. Aufgenommen wurde auf ein 2 Zoll-Magnet-Tonband mit einer Studer A827. Danach wurde auf einer analogen 1972 API-Konsole gemischt. Zum Schluss wurde auf Tonband abgemischt. Verwendet wurde dabei eine Ampex ATR 102 Tonbandmaschine. Der Lackschnitt wurde dann schließlich von diesem Masterband durch Kevin Gray gefertigt. All das zusammen führt dazu, dass diese Langspielplatte musikalisch, klanglich und kompositorisch absolute Extraklasse ist. Uneingeschränkte Top-Empfehlung für diese AAA Edition. bj

Analoges Mastering und analoger Schnitt durch Kevin Gray bei Cohearent Audio von den analogen Original-Masterbändern. Gepresst bei RTI auf 180 g schwerem Vinyl.
Produziert von Matt Linesch & David Swartz.

Das Label Hi-Res-Records ist beheimatet in 2934 Beverly Glen Circle, Suite 289, LosAngeles 90077, USA.
Dieses Label hat sich mit ihren voll analogen Produktionen einen hervorragenden audiophilen Namen gemacht.
Das bezieht sich sowohl auf das Aufnahmeverfahren, als auch auf das Mixen und Mastern. Und schließlich wird natürlich auch noch auf sauberstes schwarzes Soundgold gepresst.

Produziert von Matt Linesch und David Swartz
Co-produziert von David Kalish
Aufnahmeort: Infinitespin, Sherman Oaks, Kalifornien, USA
Toningenieur: Matt Linesch
Tonassistenten: Peter Brownlee, Eric Van Thyne
Art Direction & Package Design: Al Quattrocci und Jeff Smith,
Tornado Creative, Los Angeles, USA

Weitere Informationen:
www.callingcadencetheband.com
www.hi-res-records.com


Titel:

Side 1:
1. Throw My Body
2. Good Day
3. Just The Way It Goes
4. Burn These Blues
5. California Bartender
6. Took A Chance

Side 2:
1. Dancin'
2. King
3. This Time
4. I Don't Know Why
5. Little Angel
6. Rosie


close

Wunschzettel