Patricia Barber -- Higher

85,00 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Impex Records
Klang 1 Pressung 1
2 LP, 180 g, 45 rpm
ArtikelNr: IMP 6043-45
Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Patricia Barber - piano, vocals
Patrick Mulcahy - bass
Jon Deitemyer - drums
Neal Alger - acoustic guitar
Jim Gailloreto - tenor saxophone
Katherine Werbiansky - lyric soprano

Was für ein Monats-Highlight, was für ein Sound, was für eine Musik und was für eine Aufmachung. Wir sind glücklich Ihnen so ein audiophiles Schmankerl präsentieren zu dürfen. Das Album „Higher“ von Patricia Barber gibt es nun als Edel-Klang-Edition auf zwei super sauber gepressten 180-Gramm-45-rpm-Schallplatten. Dieses nebengeräuschfreie und hochdynamische Pressverfahren lässt die Musik in einer völlig neuen, intensiven Dimension erklingen. Das hört man gleich beim Opener „Muse“ (deutsch: grübeln, über etwas nachdenken). Diese Barber-Komposition ist voller Gefühl. Ihre Stimme ist voller Hingabe und so klangfein. Man ist vom ersten Ton an gefesselt. Wunderschön auch das Pianospiel, das eine enge Verbindung mit dem Kontrabass von Patrick Mulcahy eingeht. Fast meinte man, die beiden Instrumente würden tatsächlich eng umschlungen miteinander tanzen. Wenn man einmal eine perfekt aufgenommene Akustikgitarre hören möchte, dann liegt man beim zweiten Song „Surrender“ goldrichtig. Dazu kommt zur klanglichen Finesse auch noch das perfekte Spiel, das Neal Alger so meisterlich beherrscht. Die Gitarren-Töne schweben förmlich durch den Hörraum. Barbers Stimme ist so voller Gefühl. Das kommt tief aus ihrem Herzen und ihrer Seele und geht auch direkt beim Hörern dort hin zurück. „Pallid Angel“ wird von einem wunderschönen Saxophon-Solo von Jim Gailloreto veredelt. Man kann richtig das Abblasen spüren. Das Instrument erstrahlt in seinem vollen Körper.
Seite B wird von „The Opera Song“ eröffnet. Das Lied ist sehr spannend arrangiert. Barber zeigt hier ihre vokale Perfektion in voller Gänze. Mit enormer Leichtigkeit singt sie durch die Oktaven und lässt ihre Stimme mit beeindruckender Schnelligkeit explodieren. Kontrabassist Mulcahy ist hier ein kongenialer Begleiter, nein besser ebenbürtiger Partner.
Ein akustischer und repertoiremäßiger Genuß ist „High Summer Season“. Gitarrist Alger zeigt sich hier abermals von seiner besten Seite, bzw. Saite. Mit welch tiefem Gefühl er seine 6-String-Nylon-Guitar spielt, ist outstandig. Richtig cool ist „The Albatros Song“. Hier greifen Bass und Schlagzeug rhythmisch
so undendlich traumwandlerisch ineinander, dass es eine wahre Freude ist. Das Stück ist von maximaler Räumlichkeit und lässt überhaupt nicht erahnen, dass die Musik aus den Stereoboxen kommt. Live klingt es garantiert auch nicht anders. Barbers Gesang ist auch wieder maximal soulful. Mit experimenteller Improvisationsfreude beginnt Seite C mit „Voyager“. Der Titeltrack ist aufgrund seines enormen Melodienreichtums einer der Höhepunkte dieses wundervoll lyrisch-musikalischen Werks. Neben den Originals gibt es mit „Early Autumn“ (Johnny Mercer / Woody Herman), „In Your Sweet Way“ (Dave Brubeck) und „Secret Love“ (Paul Francis / Sammy Faun) noch drei richtig klasse Covers. Barber versteht es, diese zu ihren ganz eigenen Songs zu machen. Entlassen wird man mit „The Opera Song“, hier unter Beteiligung von Katherine Werbiansky. Die lyrische Sopranistin verleiht dem Song die nötige Dramatik. Ihr Stimmumfang und die Klangfarbe ihrer Stimme sind fantastisch. Dabei werden die höchsten Höhen aufgrund der perfekten Pressung völlig verzerrungsfrei wiedergegeben. Das Doppelalbum kommt im festen, richtig stabilen Karton-Klappcover, inkl. wunderschön gemachtem 12-seitigen Booklet und Download Card. Die LPs sind durch Qualitäts-Kunststoff-Innenhüllen geschützt. Die feste Kunststoff-Außenhülle ist mit einem goldenen Aufkleber von Impex Records versiegelt. bj

Inklusive 12seitigem, großformatigem Booklet mit Lyrucs und vielen Fotografien im extradickem Klappcover.

Schnitt durch Scott Hull bei Masterdisk in den USA vom ursprünglichen DXD-Master-File (352.8 kHz/32 bit).
Gepresst bei RTI auf 180 g-schwerem Vinyl.

Produziert von Patricia Barber
Aufnahmen in der Chicago Recording Company, Studio 5, Chicago, Illinois, USA, durch Jim Anderson, 2019.
Mix im Skywalker Sound Studio in
Marin County, Kalifornien, USA, durch Jim Anderson, 2019.
Gemastert von Bob Ludwig, Gateway Mastering, Portland, Main, USA, 2019
Design: Mare Early
Art Direction: Robert Sliger, Hebegebe Studios
Technischer Support: Accu Sound Audiokabel, MusicCord Power Kabel, Sennheiser Mikrophone
Vinyl Cutting Engineer: Scott Hull, Masterdisk
Plating und Pressing: Record Technology, Inc.


Titel:

Side A:
1. Muse (Barber)
2. Surrender (Barber)
3. Pallid Angel (Barber)

Side B:
1. The Opera Song (Barber)
2. High Summer Season (Barber)
3. The Albatross Song (Barber)

Side C:
1. Voyager (Barber)
2. Higher (Barber)
3. Early Autumn (Mercer, Burns, Herman)

Side D:
1. In Your Own Sweet Way (Brubeck)
2. Secret Love (Francis, Frain)
3. The Opera Song (Barber)
close

Wunschzettel