Leonid Kogan Elisabeth Gilels - Sonatas For Two Violins By Leclair, Teleman und Ysaye

36,00 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten


Audiophile LP (180 g)
Klang 1 Pressung 1

ArtikelNr: SAX 2531
Label: EMI Testament

Lieferzeit über 4 Wochen



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Leonid Kogan - Violine
Elisabeth Gilels - Violine

Diese im Jahr 1964 erstmals veröffentlichte Schallplatte genießt bei audiophilen Kammermusikfreunden Kultstatus. Und es sind in der Tat legendäre Aufnahmen, die der russische Geigenvirtuose Leonid Kogan mit seiner Ehefrau Elisabeth Gilels dereinst einspielte. Das Programm besteht aus selten gehörten Stücken für zwei Violinen. Seite 1 umfasst drei barocke Sonaten der Komponisten Jean-Marie Leclair und Georg Philipp Telemann. Dank der herausragenden Interpretation der Duopartner werden die angenehm leichtfüßigen Stücke zu einem echten Hörerlebnis. Das gilt in gleichem Maß für die „Sonate Nr. 1“ des belgischen Komponisten Eugne Ysae. Diese anspruchsvolle Musik vom Anfang des 20. Jahrhunderts meistern Kogan und Gilels ebenso vortrefflich. Überhaupt fällt bei allen Darbietungen auf, wie perfekt die beiden harmonieren und einen homogenen Gesamtklang entwickeln. Die superbe Aufnahme fängt alle Klagdetails ein und wird dem Dynamikumfang der Spieler voll gerecht. Liebhaber hochkarätiger Aufnahmen von Violinrepertoire sollten bei dieser Rarität also nicht lange zögern! fh