Various Artists -- Canton Reference Check-Vol.1

28,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Inakustik
UHQCD
ArtikelNr: INAK 78105

Auf Lager, sofort lieferbar

Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Der erste Song ist von FriendN''Fellow mit “Friends“. Der Opener ist mit Bedacht gewählt. Wenn Constanze Friend zu singen beginnt, geht wirklich die Sonne auf am weit strahlenden Klang-Himmel. Kongenial ihr Partner Thomas Fellow an der Gitarre. Jede Nuance seiner Anschlangtechnik wird verzerrungsfrei im Hör-Raum abgebildet. Danach kommt Miles Davis mit “So What“. Der Klassiker aus dem “Kind Of Blue“ Album klingt unverbraucht und so frisch, als wäre er erst gestern eingespielt worden. Hans Theesink und Terry Evans nehmen uns mit, ein paar Minuten “Delta Time“ zu verbringen. Theesinks Dobro klingt genauso wie eine Dobro klingen muss. Mit seinem Bottleneck zaubert er gleich ein richtiges Südstaaten-Feeling. Die fantastische Komposition von Tony Joe White “Rainy Night In Georgia“ ist ein wahrliches Klang-Highlight dieser Kompilation. Bensons samtene, soulige Stimme verschmilzt so unnachahmlich mit den glock-jazzigen Tönen, die er seiner Ibanez Halbakustik-Gitarre entlockt. Das alles klingt schon sehr gut und die insgesamt 12 Songs dieser Edition eignen sich hervorragend als Boxen- und Anlagen-Tester.

Mastering durch Hans-Jörg Mauksch von Pauler Acoustics. wb