Ella Fitzgerald -- Wishes You A Swinging Christmas (Acoustic Sounds)

39,50 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Verve / Acoustic Sounds
Klang 1 Pressung 1
180 g
ArtikelNr: VS 64042
Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage



Bei LPs bieten wir Ihnen mehrere Zusatzoptionen zur Auswahl. Der Preis versteht sich je LP und wird automatisch anhand der im Album enthaltenen LPs ermittelt und dem Produktpreis zugerechnet.
LP Hülle
LP Optionen
Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Ella Fitzgerald - Gesang
Frank DeVol - Arranger, Dirigent
Russ Garcia und sein Orchester (track 13)

Aufnahmen am 15. & 16. Juli, sowie am 5. August 1960 in New York, USA.

Legt man diese Scheibe auf, erfreut man sich erstmals an dem originalen Verve-Stereophonic-Label-Vignetten-Design. Senkt sich dann die Abtastnadel in die Rille, geht die Wintersonne über der (Vor-)Weihnachtszeit auf. Die 1960 erschienen zwölf Weihnachtslieder liegen hier in der Acoustic-Sounds-Serie vor. Klingt die normale Wiederveröffentlichung in weißem Vinyl schon überdurchschnittlich, ist diese Edition der Maßstab audiophiler Klangqualität. Mit der J.-S.-Pierpont-Komposition „Jingle Bells“ startet die LP. Man merkt sofort, dass hier keine langweiligen, kitschigen, hundertmal ertragenen Interpretationen zum Besten gegeben werden. Nein, schmissig ist der Song. Und Ella Fitzgerald zeigt mehr als eindrucksvoll, welche gigantische Jazz-Sängerin sie ist. Das Studio-Orchester unter der Leitung von Frank DeVol ist hier kongenialer musikalischer Partner. Alles swingt und groovt vom ersten bis zum letzten Ton. Besser kann man ein Piano nicht aufnehmen.
Die Aufnahme ist voller Dynamik. Das Zusammenspiel von Drums, Bass in Verbindung mit Fitzgeralds Solo-Stimme und dem Chor ist unbeschreiblich. MUSS man HÖREN! Setzen dann noch die Bläser ein, will man aufspringen und tanzen. „Santa Clause Is Coming To Town“ verbreitet so viel Vorfreude, dass man draußen vor der Tür die Glöckchen an seinem Schlitten meint hören zu können. Gerade diese Glöckchen sind so fein ziseliert im Hörraum ortbar. Man spürt auch die Inbrunst und Freude, die Fitzgerald beim Einsingen hier hatte. Produzent Norman Granz hat bei der Liedauswahl besonderes Geschick bewiesen. Das gefühlvolle „Have Yourself A Merry Little Christmas“ wird gekonnt von einem perfekt aufeinander abgestimmten Bläsersatz getragen. Fitzgeralds Stimme ist überragend gut aufgenommen. Das Neumann U47-Kondensatormikrofon ist einfach DIE Legende.
Man sieht es auch auf den zwei aussdruckstarken Schwarz-Weiß-Fotos in der Innenseite des Klappcovers. Beim Mastering von den originalen Master-Tapes hat man ganze Arbeit geleistet. Das Pressen bei Quality Record Pressings (QRP) in allerfeinstem 180-Gramn-Vinyl ist immer ein akustischer Volltreffer. Voller warmer und das Herz wärmenden Melodien steckt „What Are You Doing New Years Eve?“ aus der Feder von Frank Loesser. Was diese Schallplatte so besonders macht, ist der sehr gute, transparente, feinzeichnende Sound. Das Trompetensolo klingt so frisch, als wäre es erst gestern aufgenommen worden bzw. als stünde der Solist vor der Stereoanlage. Interpretatorisch, künstlerisch, gesanglich und klanglich wird hier ganz hohes Niveau geboten. Bei „Sleigh Ride“ sollte man sich auf den Kontrabass konzentrieren. Es macht Spaß, diesem druckvollen Tiefton zu lauschen. Und wenn man meint, es geht nicht besser, dann schwebt ein wahnsinns-räumlich-klingendes Vibraphon bei „The Christmas Song“ durch das Wohnzimmer. Dieser Sound zwingt zum Immer-Wieder-Hören. Ohne Übertreibung! Indianer-Ehrenwort!
Seite B startet mit dem „Good Morning Blues“. Und nun weiß man, warum Ella von der Chicago Herald Tribune als „Jazz And Blues Singer Of The Century geehrt wurde. Diese Auszeichnung bekam außer ihr übrigens nur noch Jeanne Carroll (siehe unsere Produktion Jeanne Carroll / „Bright Lights, Big City“). Das Werk erscheint im aufwändig gestalteten Hochglanz-Cover. Hergestellt wurde die Schallplattenhülle bei den Qualitäts-Garanten von Stoughton Printing Compay. Ein Beiblatt und natürlich ein Kunststoff-Innersleeve ist inklusive. Diese audiophile High-End-Edition ist ein absolutes Must Have! wb

Übrigens auch ganzjährig zu genießen! Man kann noch ergänzend die White Vinyl Version (auch hier im Heft beschrieben) mit den fünf Bonustracks dazu nehmen.
Und dann "Let It Snow"! wb

Mastering durch Ryan K. Smith bei Sterling Sound von den Original-Analogbändern. Gepresst bei Quality Record Pressings auf 180g schwerem Vinyl!

Titel:

Side A:
1. Jingle Bells
2. Santa Claus Is Coming To Town
3. Have Yourself A Merry Little Christmas
4. What Are You Doing New Year's Eve?
5. Sleigh Ride
6. The Christmas Song

Side B:
1. Good Morning Blues
2. Let It Snow, Let It Snow, Let It Snow
3. Winter Wonderland
4. Rudolph, The Red-Nosed Reindeer
5. Frosty The Snow Man
6. White Christmas


close

Wunschzettel