Various Artists -- Two Countries, One Heart

29,00 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Velut Luna
Klang 1 Pressung 1
180 g
ArtikelNr: H 2001

Auf Lager, sofort lieferbar

Menge

  • Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
  • Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile") Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")
Aufnahmen im Auditorium Pollini in Padova, Italien.

Giuliano Medeossi dirigiert das Orchestra Cesare Pollini Del Conservatorio Di Padova
Rosella Caporale & Cheryl Porter - Gesang

Die Urlaubszeit neigt sich dem Ende zu und eines der beliebtesten Reiseziele hierzulande ist und bleibt - wie schon zu Goethes Zeiten - Italien. Wer auch nur für ein paar Tage das Dolce Vita in Bel Paese genießen durfte, weiß, dass hier längst nicht nur beim Essen, sondern bei allen schönen Dingen des Lebens Wert auf höchste Qualität gelegt wird. Es wundert also nicht, dass einige der feinsten audiophilen Labels in Italien heimisch sind, wie beispielsweise Fone von Giulio Cesare Ricci oder eben das 1995 von Marco Lincetto gegründete Velut Luna, auf dem just das Album "Two Countries, One Heart" erschien.

Two Countries - zwei Länder -, das sind Italien und die Vereinigten Staaten. Das Land, wo die Zitronen blühen, trifft auf das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, denn durch den Verdienst der Initiative "The American Initiative for Italian Culture" entstand eine Kollaboration des "American Youth Philharmonic Orchestra" aus Washington, D.C. und dem Padua Musik-Konservatorium. Diese gipfelte in mehreren Konzertabenden, zunächst im Oktober 2015 im Auditorium Pollini in Padua, dann im April 2016 in der italienischen Botschaft in Washington. Aufnahmen der Padua-Konzerte liegen nun - dank Velut Luna - in höchster audiophiler Qualität auf Vinyl vor. Giuliano Medeossi dirigierte das 73 Kopf starke Cesare Pollini-Orchester, darunter fünf junge amerikanische Musiker sowie zwei atemberaubende Sopranistinnen, Cheryl Porter für die amerikanischen und Rosella Caporale für die italienischen Lieder. Die von Simone Tonin originell arrangierten Stücke stammen dem Anlass entsprechend aus beiden Ländern, dabei sind klassische Kompositionen von Aaron Copland ("Fanfare for the Common Man") und Francisco Caporale ("Luna Saracena"), aber auch das berühmte "God Bless America" von Irving Berlin sowie zwei eigens für die Konzerte von Simone Tonin komponierte Stücke. Krönenden Abschluss bildet schließlich das durch Andrea Bocelli 1995 auf dem Sanremo Festival bekannt gewordene "Con Te Partiro" von Francesco Sartori und Lucio Quarantotto, welches hier natürlich in zweisprachiger Version dargeboten wird. Publikum und Presse waren begeistert und wer die Aufnahmen auf "Two Countries, One Heart" hört, stimmt sofort in deren Loblied mit ein. Hinzukommt, dass das Album auch audiophil betrachtet einen besonderen Leckerbissen darstellt. Dies beginnt schon bei der Aufnahme mit der sorgfältigen Mikrophonierung und findet seine Krönung im HighEnd-Analog-Mastering auf einer Studer A 816. So ist quasi nebenbei eine audiophile Referenzaufnahme entstanden, die die Stärke der heimischen Anlage voll auszuspielen weiß. "Two Countries, One Heart" beginnt mit einem Paukenschlag, der einem durch die Glieder fährt, und augenblicklich ist klar, welch außergewöhnlicher Hörgenuss nun folgen wird. Unglaublich transparent und akzentuiert, selbst im tiefen Frequenzbereich, ist der Klang an Authentizität kaum zu überbieten. Ein Album also nach unserem Geschmack und daher unser Highlight des Monats!

Gemastert wurde das Album in Deutschland bei SST Brüggemann per High-End-Analog-Mastering vom Original-14-Spur-Band auf einer Studer A 816 mit 38cm/s Bandgeschwindigkeit.
Gepresst wurde die LP bei MPO in Frankreich auf 180g-schweres audiophiles Vinyl.
Sie ist streng limitiert auf 500 Stück. rr


Titel:

A-Seite:
1) Fanfare for the common man (A. Copland)
2) God bless America (I. Berlin)
3) Luna Saracena (F. Caporale)
4) Consequence (A. Lincetto, R. Caporale, S. Tonin)
5) Il Chiodo (A. Lincetto, R. Caporale, S. Tonin)
6) Intermezzo da "Cavalleria Rusticana" (P. Mascagni)

B-Seite:
1) I look to you (R. Kelly)
2) I' te vurria vas (V. Russo, E. Di Capua)
3) Voce 'e notte (E. Nicolardi, E. De Curtis)
4) God bless the USA (L. Greenwood)
5) Con te partir/Time to say goodbye (F. Sartori, L. Quarantotto)